F_Fahrzeug_mittel: Brennender Camper

Datum: 27. Mai 2020 
Alarmzeit: 16:51 Uhr 
Alarmierungsart: DME 
Dauer: 3 Stunden 26 Minuten 
Art: F_Fahrzeug_mittel  
Einsatzort: Pilsum 
Fahrzeuge: TSF 20-40-1 , GW-ÖL 20-59-1 , HLF 20-48-1  
Weitere Kräfte: Abschleppdienst, FF Krummhörn Ost, FF Pewsum-Woltzeten, pol, UWB 


Einsatzbericht:

Ein Campingbus ist am Mittwochnachmittag in Pilsum in Brand geraten und dabei vollständig zerstört worden.

Zwei Urlauber waren am Mittwochnachmittag mit ihrem Campingbus auf der Straße Zum Diekskiel in Richtung Pilsum unterwegs, als ihr Fahrzeug plötzlich zu brennen anfing. Die beiden Personen konnten sich unverletzt in Sicherheit bringen. Das Fahrzeug jedoch stand bereits wenige Minuten später in Vollbrand.

Die Kooperative Regionalleitstelle Ostfriesland alarmierte daraufhin um 16:50 Uhr die Feuerwehren Krummhörn-Nord, Krummhörn-Ost und den Einsatzleitwagen der Gemeindefeuerwehr.

Als die ersten Einsatzkräfte an der Einsatzstelle eintrafen, zerplatzten bei dem Fahrzeug mit einem lauten Knall die Reifen. Umgehend wurde ein Schaumangriff vorgenommen, um das Feuer zu löschen.

Die Wasserversorgung vor Ort stellte die Einsatzkräfte jedoch vor eine Herausforderung. Im Einsatzverlauf musste eine Wasserversorgung über eine Wegstrecke von 600 Metern errichtet werden.

Im Anschluss unterstützten einige Einsatzkräfte der Feuerwehr das angeforderte Spezialunternehmen bei der Reinigung der Straße. Die letzten Einsatzkräfte konnten die Einsatzstelle nach rund 3 1/2 Stunden verlassen. Gemeinsam mit der Feuerwehr waren zudem Polizei, Abschleppdienst, Untere Wasserbehörde und ein Spezialunternehmen zur Fahrbahnreinigung im Einsatz.