TH_nach_VU: Rettungswagen verunfallt auf Einsatzfahrt

Datum: 9. Oktober 2020 um 18:17
Alarmierungsart: DME
Dauer: 1 Stunde 48 Minuten
Einsatzart: TH_nach_VU 
Einsatzort: Pilsum
Fahrzeuge: LF8 20-43-1 , TSF 20-40-1 , GW-ÖL 20-59-1 , MTF 20-17-1 , HLF 20-48-1 
Weitere Kräfte: Polizei, UWB


Einsatzbericht:

Ein Rettungswagen ist am Freitagabend auf der Neu-Etumer Straße zwischen Pilsum und Greetsiel auf einer Einsatzfahrt mit einem Volkswagen Touran zusammengestoßen. Infolge des Zusammenstoßes liefen Betriebsstoffe aus dem Rettungswagen aus, sodass um 18:17 Uhr die Feuerwehr Krummhörn-Nord alarmiert wurde. 

Nach ersten Erkenntnissen wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand verletzt. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr verhinderten mit Hilfe von Auffangwannen und durch das Ausbringen von speziellem Bindemittel eine weitere Ausbreitung der Betriebsstoffe.

Zudem stellte die Feuerwehr während des Einsatzes den Brandschutz sicher. Der Rettungswagen wurde im Anschluss von einem Abschleppunternehmen abgeschleppt. Das andere beteiligte Fahrzeug war noch fahrbereit und brauchte nicht abgeschleppt werden. Die Straße ist im Anschluss durch ein Spezialunternehmen gereinigt worden.

Die Neu-Etumer Straße war für den Zeitraum des Einsatzes voll gesperrt worden.

Zuzüglich zur Feuerwehr Krummhörn-Nord, die mit 20 Einsatzkräften und fünf Fahrzeugen vor Ort war, war auch die Polizei und die Untere Wasserbehörde des Landkreises Aurich vor Ort.

Nach zwei Stunden war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.