Th_mittel: Sportboot droht zu sinken

Datum: 4. Januar 2021 um 12:32
Alarmierungsart: DME
Dauer: 2 Stunden 19 Minuten
Einsatzart: TH_mittel 
Einsatzort: Greetsiel
Fahrzeuge: TSF 20-40-1 , GW-ÖL 20-59-1 , HLF 20-48-1 , LF 20-45-1 
Weitere Kräfte: Wasserschutzpolizei


Einsatzbericht:

Am Montagmittag haben wir ein Boot vor dem Sinken bewahrt. Das Wasserfahrzeug lag festgemacht im Greetsieler Hafen. Aufgrund eines Defekts drang so viel Wasser in das Boot, dass es drohte unterzugehen.

Daraufhin sind wir, die Freiwillige Feuerwehr Krummhörn-Nord, gegen 12:30 Uhr alarmiert worden.

Beim Eintreffen unserer Einsatzkräfte stand das Wasser in dem Wasserfahrzeug bereits rund einen halben Meter hoch. Die Einsatzkräfte legten Ölsperren um das Boot und pumpten anschließend das Wasser heraus.

Nachdem der Grund für das eintretende Wasser gefunden worden war, dichteten die Feuerwehrleute das Loch mit einem Holzkeil ab, sodass kein weiteres Wasser mehr eindringen konnte. 

Im Anschluss ist das Boot mit dem Fischkutter eines Feuerwehrkameraden in den Yachthafen geschleppt worden, wo es dann aus dem Wasser gehoben werden kann.

Nach zweieinhalb Stunden war der Feuerwehreinsatz für die 25 Einsatzkräfte, die mit vier Fahrzeugen vor Ort waren, beendet.