F_Schuppen: Brand in Jennelt

Datum: 21. April 2019 
Alarmzeit: 5:55 Uhr 
Alarmierungsart: DME, Nord Vollalarm 
Dauer: 1 Stunde 40 Minuten 
Art: F_Schuppen  
Einsatzort: Jennelt 
Fahrzeuge: MLF 20-42-1 , LF8 20-43-1 , TSF 20-40-1 , MTF 20-17-21  
Weitere Kräfte: FF Krummhörn Ost, FF Pewsum-Woltzeten, Polizei 


Einsatzbericht:

Die Krummhörner Feuerwehr hat am Ostersonntag einen Wohngebäudebrand verhindert.

In den frühen Morgenstunden des Ostersonntags wurden die Feuerwehren Krummhörn-Ost, Krummhörn-Nord und die Einsatzleitwagen-Gruppe um 05:55 Uhr zu einem Schuppenbrand nach Jennelt in die Uttumer Straße alarmiert.

Bereits auf der Anfahrt zur Einsatzstelle war eine massive Rauchentwicklung zu erkennen. Zudem kam über die Leitstelle Ostfriesland die Meldung, dass sich das Feuer bereits auf das angrenzende Wohngebäude ausbreitet.

Vor Ort brannte ein Schuppen bereits in voller Ausdehnung. Mehrere Trupps unter Atemschutz wurden umgehend zur Brandbekämpfung von mehreren Seiten eingesetzt. Durch das schnelle Eingreifen der Einsatzkräfte konnte die Ausbreitung des Brandes auf das angrenzende Wohngebäude verhindert werden.

 Die Feuerwehrleute mussten einen kleinen Teil der Dachpfannen abnehmen, um auch letzte Glutnester ablöschen zu können. Mit der Wärmebildkamera wurde der Innenbereich des  gesamten Gebäudes überprüft. Hier konnten keine bedenklichen Werte festgestellt werden.

Nach rund zwei Stunden konnten die 45 Einsatzkräfte der Krummhörner Feuerwehren die Einsatzstelle verlassen. Ebenfalls im Einsatz war die Polizei, der zuständige Energieversorger und der Bauhof der Gemeinde Krummhörn.

Text & Bild: Kilian Peters