TH_Sturmschaden_groß: Sturmtief „Sebastian“ sorgte für viele Einsätze

Datum: 13. September 2017 
Alarmzeit: 18:50 Uhr 
Alarmierungsart: DME 
Dauer: 3 Stunden 10 Minuten 
Art: TH_Sturmschaden_groß  
Einsatzort: Pilsum 
Fahrzeuge: TSF 20-40-8 , GW-ÖL 20-59-8  
Weitere Kräfte: FF Visquad 


Einsatzbericht:

Sturmtief „Sebastian“ sorgte für viele Einsätze

Am Mittwoch Nachmittag sorgte das Sturmtief „Sebastian“ für viele Feuerwehreinsätze in der Gemeinde Krummhörn. 20 Mal rückten die Wehren aus. Die Feuerwehr Manslagt/Pilsum wurde zu 3 Einsätzen gerufen.

Auf Grund des hohen Einsatzaufkommens wurde gegen 14:30 Uhr das Lagezentrum im Feuerwehrhaus in Pewsum eingerichtet, um von dort aus alle Einsätze zu koordinieren. Nachdem das Lagezentrum eingerichtet war, erfolgte durch die Kooperative Regionalleitstelle Ostfriesland der Gemeinde-Einsatzalarm für die Gemeindefeuerwehr Krummhörn. Nach und nach besetzten alle 10 Ortsfeuerwehren die Feuerwehrhäuser, um für eventuelle Sturmschäden einsatzbereit zu sein. Bis 19:00 Uhr hielten die Feuerwehren die Wachbesetzung bei, sodass bei aufkommenden Einsätzen noch schneller reagiert werden konnte.

Auch die Ortschaften Manslagt und Pilsum blieben nicht verschont. Ein Baum stürzte auf die Fahrbahn am Pilsumer Ring. Weiterhin wurden zwei Gebäude, ein ein landwirtschaftlich genutztes sowie ein Wohngebäude durch umstürzende Bäume in Mitleidenschaft gezogen.