F_mittel: Nachbarn verhindern Schlimmeres

Datum: 19. November 2018 
Alarmzeit: 18:52 Uhr 
Alarmierungsart: DME, Nord Vollalarm 
Dauer: 1 Stunde 24 Minuten 
Art: F_mittel  
Einsatzort: Greetsiel 
Fahrzeuge: MLF 20-42-1 , LF8 20-43-1 , TSF 20-40-1 , GW-ÖL 20-59-1  
Weitere Kräfte: FF Krummhörn Ost, FF Pewsum-Woltzeten, Polizei 


Einsatzbericht:

In der Sielstraße in Greetsiel verhinderten Nachbarn am frühen Montagabend Schlimmeres. Durch einen lauten Knall wurden sie auf den Brand mehrerer Mülltonnen sowie eines Zaunelements aufmerksam. Umgehend setzten sie den Notruf ab. Durch ihr umsichtiges Handeln verhinderten die Nachbarn Schlimmeres.

Die Leitstelle Ostfriesland alarmierte daraufhin gegen 18:50 Uhr die Feuerwehren Krummhörn-Nord, Krummhörn-Ost und die Einsatzleitwagen-Gruppe mit dem Stichwort „Mittelbrand“.

Als die Feuerwehren vor Ort eintrafen, war das Feuer bereits durch die Nachbarn mit Hilfe eines Feuerlöschers und Wasser abgelöscht worden. Eine Druckgasflasche blies durch die enorme Hitzeeinwirkung Gas ab. Eine Fensterscheibe war durch die entstandene Hitze gesprungen.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Krummhörn-Nord brauchten vor Ort lediglich Nachlöscharbeiten durchführen. Zudem wurde das gesamte Gebäude mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Mit Hilfe eines Hochdrucklüfters belüfteten die Feuerwehrleute eine Wohnung.

Nach rund einer Stunde konnte die Einsatzstelle an die Polizei übergeben werden.

Die insgesamt 45 Einsatzkräfte der Feuerwehren Krummhörn-Nord, Krummhörn-Ost und der Einsatzleitwagen-Gruppe konnten die Einsatzstelle nach etwa einer Stunde verlassen.