F_Erkundung: LKW mit vermeintlich gefährlicher Ladung

Datum: 15. Mai 2021 um 10:18
Alarmierungsart: DME
Einsatzart: F_Erkundung 
Einsatzort: Pilsum
Fahrzeuge: FF Krummhörn Nord 


Einsatzbericht:

Ein ausgasendes Wühlmausbekämpfungsmittel hat am Samstagvormittag für einen Feuerwehreinsatz “Am Pilsumer Ring” in Pilsum (Gemeinde Krummhörn) gesorgt.

Zwei Mitarbeiter eines Abfallwirtschaftsbetriebes hatten zuvor nach dem Entleeren eines Abfallbehälters einen ungewöhnlichen Geruch sowie eine leichte Rauchentwicklung aus dem Laderaum ihres Abfallsammelfahrzeugs festgestellt.

Auf Grund des stechenden, leicht nach Knoblauch riechenden Geruchs, vermuteten sie, dass Phosphor mit in den Laderaum gelangt war. Folgerichtig alarmierten die beiden Mitarbeiter gegen 10:18 Uhr unverzüglich die Feuerwehr zur weiteren Abklärung.

Die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Krummhörn-Nord stellten vor Ort zunächst den Brandschutz sicher.

Im Rahmen der Erkundung stellten die Rettungskräfte fest, dass ein Wühlmausbekämpfungsmittel der Auslöser für den stechenden Geruch und die damit verbundene leichte Rauchentwicklung war. Um den Stoff zu verdünnen, gaben die Einsatzkräfte Wasser in den Laderaum des Abfallsammelfahrzeugs. Im Anschluss machten sich die Mitarbeiter des Entsorgungsbetriebes mit ihrem Fahrzeug auf den Weg zum Entsorgungszentrum, um das Fahrzeug dort zu entladen.